Direkt zum Inhalt

Wolfgang Amadeusz Mozart

Così fan tutte

So machen es alle Frauen oder Die Schule der Liebenden
Dauer
ok. 3 godz. (w tym jedna przerwa)
Platz
Haupthalle
Kartenpreise

35-85 zł

Wolfgang Amadeusz Mozart

Così fan tutte

Die Premiere

10 / 02 / 2018
Beschreibung

„Die Treue einer Frau ist wie ein Phönix, jeder hat von ihr gehört, aber niemand weiß, wo er sie suchen soll ...“

Dies ist es, was Don Alfonso, einer der Helden dieser komischen Oper von Wolfgang Amadeus Mozart, zu Beginn singt und eine Lawine unerwarteter Aktionen und Ereignisse auslöst: von einer zynischen Wette und Geld, das junge Männer für die Treue ihrer Auserwählten einsetzen, über kluge Strategien, Verstrickungen in die Absprache neuer Freier zu Hochzeiten und Gift. Und das alles in der wunderschönen Landschaft der Südsee, wo die Luft heiß ist und die Leidenschaften noch mehr. Zahlreiche Fehler und Rollenwechsel machen Così fan tutte wahrscheinlich zur lustigsten Komödie in Mozarts Erbe, die jedoch eine ernste Botschaft enthält - sie lässt uns über die menschliche Natur nachdenken und darüber nachdenken, worauf die Beziehung zweier Menschen wirklich basiert. Um die Zeitlosigkeit dieser Geschichte zu betonen, setzen die Produzenten ihre Handlung in die Nähe der Gegenwart und beziehen sich nur anspielend auf die Mozart-Epoche, in der Così fan tutte ein echter moralischer Skandal war.

Projekt plakatu: Jacek Pałucha

About the show

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Così fan tutte
ossia La scuola degli amanti 
(So machen es alle Frauen oder Die Schule der Liebenden)
KV 588 – Opera buffa in zwei Akten.
Libretto: Lorenzo da Ponte
Übersetzung des Librettos: Zdzisław Jaskuła
Welturaufführung: am 26. Januar 1790 Wien, Burgtheater

Die Originalversion mit polnischen Untertiteln
Die Erstaufführung der aktuellen Realisierung: 10. Februar 2018

Theatre staff
Musikrichtung Jerzy Wołosiuk
Regisseure Jacek Papis
Bühnenbewegung Julia Skrzynecka
Kostüme Martyna Kander
Anpassung der Lichter Karolina Gębska
Chorvorbereitung Małgorzata Bornowska
Besetzung
Fiordiligi  Victoria Vatutina
Dorabella Monika Korybalska 
Guglielmo Rafał Pawnuk
Ferrando Pavlo Tolstoy
Despina  Joanna Tylkowska-Drożdż (7.11)
Ewa Olszewska ((8.11) 
Don Alfonso Janusz Lewandowski (7.11)   
Tomasz Łuczak (8.11)
Orchester und Chor der Oper im Schloss  
Dirigent Jerzy Wołosiuk 
Inspizient Katarzyna Berowska

 

Die Leitung der Opera im Schloss Stettin behält sich das Recht vor, Besetzung und Repertoire zu ändern             

Parafgraf
Schutz personenbezogener Daten