Direkt zum Inhalt

Karol Szymanowski

König Roger

"König Roger" von Karol Szymanowski ist ein außergewöhnliches Musikereignis
Platz
Haupthalle
Kartenpreise

35-85 zł

Karol Szymanowski

König Roger

Die Premiere

14 / 05 / 2022
Beschreibung

König Roger von Karol Szymanowski ist ein außergewöhnliches Musikereignis. Aufgrund seines künstlerischen Werts wird es als eines der größten Meisterwerke des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Es ist Oper, Oratorium und Mysterium zugleich. Inszeniert von den renommiertesten Dirigenten und Regisseuren, begeistert dieses Werk auf Opernbühnen fast auf der ganzen Welt.

Es ist auch eine große Herausforderung, der wir uns zum ersten Mal in der Geschichte unseres Theaters gestellt haben, und der Anlass war das 65-jährige Jubiläum des Stettiner Opernhauses.
Wir präsentieren dieses Werk in internationaler Besetzung und etwa 150 Künstler werden sich daran beteiligen. Neben den Solisten, dem Orchester, dem Ballett und dem Chor der Schlossoper treten Gastsolisten, der Chor des Theaters Vorpommern und der Stettiner Knabenchor „Słowiki“ auf.

Szymanowskis Partitur wird als außergewöhnliches, originelles Werk mit poetischer Symbolik beschrieben, das vor Ideenreichtum und umwerfenden Klängen schillert. Wir werden versuchen, den Geist und die Seele von König Roger in einer sehenswerten Inszenierung zu erforschen. Deshalb können Sie es nicht verpassen!

 

Diese Geschichte ist eine Warnung davor, den Menschen auf einen Sockel des Absoluten zu stellen, aber auch eine existenzielle Perspektive, dass er selbst am Anfang und am Ende des Weges steht, dass es nichts anderes gibt. "König Roger" eröffnet die Epoche des Anthropozentrismus, drückt unsere Krise und das Gefühl einer spirituellen Katastrophe aus.
 

Rafał Matusz, Regisseur

Projekt plakatu: Adam Żebrowski, fot. Tomasz Lazar

About the show

Karol Szymanowski (1882-1937)
König Roger
Oper in drei Akten
Libretto von Jarosław Iwaszkiewicz und Karol Szymanowski 
Uraufführung: Teatr Wielki, Warszawa, 19. Juni 1926
Premiere: Opera na Zamku, Szczecin, 19. März 2022
Originalversion mit polnischen und  deutschen Übertiteln
Deutsche Übersetzung: Rudolf Stephan Hoffmann

Aufführungen finden aus Materialien und mit Zustimmung des Verlages Universal Edition A. G. statt.

Das Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert
Deutsch-polnisches Theaternetzwerk (theater-pom.net)
 

Theatre staff
Musikalische Leitung Jerzy Wołosiuk
Regie Rafał Matusz 
Szenografie Mariusz Napierała 
Kostüme Zuzanna Kubicz
Choreografie Robert Przybył
Multimedia-Projektionen              Zachariasz Jędrzejczyk und Veranika Siamionava  
Musikalische Zusammenarbeit                Grzegorz Brajner
Einstudierung des Opernchors der Oper im Schloss Stettin      Małgorzata Bornowska
Einstudierung des Opernchors des Theater Vorpommern Csaba Grünfelder
Einstudierung des Knabenchors „Słowiki” Stettin Grzegorz Handke
Kostümbildnerassistent Alina Szubstarska
Die Korrepetitoren der Solisten   Olha Bila, Olha Bilas

 

Besetzung
Roger     Stanisław Kierner,
Rafał Pawnuk
Der Hirt                       
 
Juan Noval-Moro,
Pavlo Tolstoy
Roxane Ewa Tracz, 
Joanna Tylkowska-Drożdż
Edrisi     Tomasz Madej,  
Paweł Wolski
Archiereios Janusz Lewandowski,
Grzegorz Pelutis
Diakonissin Małgorzata Godlewska,
Małgorzata Zgorzelska
   
Orchester, Chor und Ballet von Oper im Schloss Stettin  
Opernchor des Theaters Vorpommern  
Knabenchor „Słowiki“, Stettin  
   
Dirigent Jerzy Wołosiuk
Inspizient Marta Miklińska

 

Partner


 

Projekt dofinansowano przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego

Patron medialny

Partner medialny premiery

Das Projekt wurde gefördert vom Minister für Kultur und nationales Erbe aus dem Kulturförderungsfonds im Rahmen des Programms "Musik", das vom Nationalen Institut für Musik und Tanz durchgeführt wird.

Schutz personenbezogener Daten